Für den begeisterten Naturliebhaber bieten wir mit dieser exklusiven Wildnistour ein abwechslungsreiches und unvergessliches Multi-Aktions Abenteuer, in dem sich drei traditionelle Aktivitäten vereinen. 

  • Es beginnt  mit einer 8-tägigen Kanutour auf dem  Teslin River.
  • Von unserer Wildnisblockhütte am Kluane Nationalpark ausgehend, unternehmen wir Tages Wanderungen in die Berge und Täler der Saint Elias Mountains.
  • Es  folgt eine 4-tägige Reittour mit Sattel - und Packpferden bis hinauf in die subalpine Berglandschaft des Grizzly Mountain Massivs.

Der Teslin River, wie der Yukon bekannt für den Goldrausch und als Zugangsroute ins zentrale Yukon Territorium, ist ein technisch einfacher Wildnis Fluß mit guter Strömung durch einen der schönsten Landstriche des südlichen Yukons. Beim lautlosen Dahingleiten mit dem Kanu ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, die natürlichen Bewohner wie Elche, Biber und Schwarzbären zu beobachten. Hohe Steilufer mit interessanten Erosionstürmchen unterbrechen Berge mit dicht bewaldeten Fichtenwäldern.

Mit seiner wilden Schönheit und Einsamkeit bezaubert dieser Fluss sowohl Anfänger als auch alte "Paddel-Hasen". Allabendlich schlagen wir an seinen Ufern das Lager auf und bereiten unsere herzhaften Mahlzeiten am offenen Feuer zu. Mit etwas Glück kann man dem nächtlichen Ruf der Wölfe lauschen.

 

Die letzten Tage fasziniert das weitläufige Yukon Tal mit dem mächtigen Yukon River. Mühelos bewegen wir uns mit der schnellen Strömung vorbei an alten Trapperhütten, Heckraddampfer  und Relikten aus der Goldrauschzeit, die zusehends von der Natur zurückerobert werden.

Natur pur vom Pferderücken heißt es für die nächsten Tage. In den bequemen Western-Sätteln durchqueren wir die Wildnis des Yukon. Durch bewaldete Täler, über blumenübersäte Berghänge und Wildwasserbäche bringen uns unsere Pferde sicher durch dieses wilde Land. Am Abend werden gemeinsam die Pferde versorgt, das Camp aufgebaut und Abendessen am Lagefeuer gekocht. Sowohl Pferde-Neulinge als auch "alte Reitersleute" verlieben sich sofort in dieses Wildnistabenteuer

Nach Paddeln und Reiten kommen wir zum Wandern: mit Tagestouren  von unserer gemütlichen Blockhütte, direkt am Kluane Nationalpark gelegen, begeben wir uns in die beeindruckende Mächtigkeit dieser Bergwelt. Auf Tagesetappen unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade erschließen wir

uns die wilde Schönheit dieses Nationalparks. Wir erwandern baumlose Hochebenen mit endloser Weitsicht, einsame Gebirgsseen und dichten Fichtenwald. Grizzlies,

Schwarzbären und wilde Bergschafe bewohnen diese unberührten Naturstriche. Ein fakultativer Rundflug mit dem Buschflugzeug gibt uns Einblick in die Größe dieses mächtigen Gletschermassives. Der Kluane Nationalpark erlangte nicht zuletzt durch die Ernennung zum Weltkulturerbe durch die UNESCO seinen weltweiten Berühmtheitsgrad. Hier finden wir auch das größte nicht-polare Eisfeld der Erde, den höchsten Gipfel Kanadas und die dichteste Grizzly Population Nordamerikas.

 

Reisestory zu dieser Tour

 

buchen

Reiseverlauf :

1. Tag

Individuelle Anreise nach Whitehorse. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Besprechung des Tourenverlaufes. Möglichkeit zur Stadtbesichtigung, des Heckraddampfer - Klondike und Einkaufsmöglichkeiten in Whitehorse. Übernachtung im Hotel.

2. - 6. Tag

Kanutour auf dem Teslin River
Von Whitehorse fahren wir zum 140 Km südlich gelegenen Einsatzpunkt, Johnson's Crossing. Nach einem Imbiss am Ufer des Teslin River lassen wir die Boote ins Wasser und tauchen die Paddel das erste Mal ein. Ihr Guide wird dafür sorgen, dass sich auch Kanu-Neulinge schnell vertraut fühlen. 
Auf langsamen Flussabschnitten halten wir Ausschau nach Bären, Bibern und Weißkopf-Seeadlern.  An Mündungen von Zuflüssen packen wir die (hoffentlich mitgebrachte!) Angelrute aus und mit etwas Glück bereichern wir unser Mittagessen um eine über dem Feuer gegrillte Äsche. Ohne Hektik genießen wir diese Tage weitab jeglicher Zivilisation.
Hohe Steilufer mit prächtigen Gesteinsformationen kündigen den Zusammenfluss mit dem Yukon River an.
Auf einer Insel bestaunen wir einen verlassenen Heckraddampfer, der inzwischen von hochstämmigem Wald umzingelt ist.

6. - 9. Tag

Weiterfahrt auf dem Yukon River
In jener Zeit entstanden kleinere Niederlassungen am Fluss, sowie Telegrafenstationen, Handelsposten und riesige Holzdepots für die recht beachtliche Flotte an Heckraddampfern. Der Zahn der Zeit nagt an mancher Blockhütte, und die Natur holt sich langsam zurück, was sie einst an die Menschen abtreten musste. Jeder Tag auf dem Yukon River ist heute eine Reise durch die Geschichte. 
Erst in der kleinen Indianersiedlung Carmacks hat uns die Zivilisation für kurze Zeit wieder. Hier beenden wir die Kanutour.

Mit dem Minibus fahren wir zurück nach  Whitehorse, Übernachtung im Hotel

10. - 14. Tag

Trail-Reiten.  
Wir bepacken die Pferde und steigen selbst in den Sattel. Zu Pferd geht es nun durch unwegsames Gelände, über offenen Flächen und immer tiefer in die Wildnis. Das Durchqueren von Bächen ist den sicheren Pferden kein Problem. Alpine Tundra, die wunderschöne Weitblicke erlaubt, wechselt mit bewaldeten Hängen. Camp aufbauen, Pferde versorgen und Mahlzeiten kochen, gehören zu den allabendlichen Tätigkeiten, bei denen jede Mithilfe willkommen ist. Wir lernen das traditionelle Leben im Busch kennen in Verbindung mit der Pflege und Verantwortung für unsere Transporttiere.

Das Ende dieses Abenteuers erwartet uns. Am Abend erreichen wir die bekannte Ranch und verabschieden uns von unseren zuverlässigen Reitpferden.
Rückfahrt nach Whitehorse. Die letzte Nacht im Yukon verbringen Sie noch mal im Hotel.

15. Tag

Abreise

Ausrüstungsliste Yukon Wild Kombinations Tour