Eine Kanutour durch Wildnis und Geschichte. Wir beginnen auf  dem Teslin River, einem wunderschönen Wildnisfluss, der durch eine der schönsten Landstriche des Yukon fließt. Elche, Biber und Schwarzbären bewohnen neben vielen anderen Tierarten diese einsame Wildnis, die wir lautlos mit dem Kanu durchqueren.  

Mit seiner wilden Schönheit und Einsamkeit bezaubert dieser Fluss sowohl Anfänger als auch alte "Paddel-Hasen". Allabendlich schlagen wir an seinen Ufern das Lager auf und bereiten unsere herzhaften Mahlzeiten amoffenen Feuer zu. Mit etwas Glück kann man dem nächtlichen Ruf der Wölfe lauschen.

Nach etwa einer Woche erreichen wir den legendären Yukon River, mit 3.200 km der 4.größte Fluss Nord- Amerikas, hier noch klein und übersichtlich. Um die Jahrhundertwende nutzten Tausende von Goldsuchern aus aller Welt den Yukon als einzige Route zu den sagenhaften Goldfeldern bei Dawson City. 

Mit jedem Paddelschlag folgen wir auf diesem Trip den Spuren der Goldsucher, treiben vorbei an moosüberwucherten Blockhütten, alten Zäunen und Gerätschaften, das meiste teilweise von der Vegetation verschluckt.  Fast täglich treffen wir auf halbzerfallenen Überreste der guten alten Zeit. Wir haben viel Zeit sowohl Geschichte als auch Natur zu genießen und zu verstehen. 

Wunderbare Camps an den Ufern des mächtigen Yukon River; täglich Natur pur, lange Nächte am Lagerfeuer, selbstgefangener Fisch, und die Möglichkeit die schönsten Tierbeobachtungen zu machen. Im Kanu bestimmt die innere Ruhe den Zeitplan. Wir genießen vom ersten Tag an.

Unbedingt Fernglas mitbringen!

 Reisestory zu dieser Tour

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

buchen

 

Reiseverlauf:

1. Tag

Individuelle Anreise nach Whitehorse. Treffen mit allen Teilnehmern im Hotel. Besprechung des Tourenverlaufes, Stadtbesichtigung, Heckraddampfer - Klondike und Einkaufsmöglichkeiten in Whitehorse.

2. - 6. Tag

Kanutour auf dem Teslin River
Von Whitehorse fahren wir zum 140 Km südlich  gelegenen Einsatzpunkt, Johnson's Crossing. Nach einem Imbiss am Ufer des Teslin River lassen wir die Boote ins Wasser und tauchen die Paddel das erste Mal ein. Ihr Guide wird dafür sorgen, dass sich auch Kanu-Neulinge schnell vertraut fühlen. 
Auf langsamen Flussabschnitten halten wir Ausschau nach Bären, Bibern und Weißkopf-Seeadlern.  An Mündungen von Zuflüssen packen wir die (hoffentlich mitgebrachte!) Angelrute aus und mit etwas Glück bereichern wir unser Mittagessen um eine über dem Feuer gegrillte Äsche. Ohne Hektik genießen wir diese Tage weitab jeglicher Zivilisation.
Hohe Steilufer mit prächtigen Gesteinsformationen kündigen den Zusammenfluss mit dem Yukon River an. Hootalinqua, eine ehemalige Station der North West Mounted Police versetzt uns zurück in die Zeit des Goldrausches von 1898, als der Yukon River  die Lebensader des Nordens bedeutete

7. - 9. Tag

Weiterfahrt auf dem Yukon River
In jener Zeit entstanden kleinere Niederlassungen am Fluss, sowie Telegrafenstationen, Handelsposten und riesige Holzdepots für die recht beachtliche Flotte an Heckraddampfern.  Der Zahn der Zeit nagt an mancher Blockhütte, und die Natur holt sich langsam zurück, was sie einst an die Menschen abtreten musste.  Jeder Tag auf dem Yukon River ist heute eine Reise durch die Geschichte. Der Yukon ist weiterhin schmal und die Chancen, Bären oder Elche zu sichten, dementsprechend hoch. 
Kurz vor dem Indianer Dorf Carmacks verabschieden wir uns vom Fluss und fahren über den Klondike Highway zurück nach Whitehorse. Dort haben wir ein Hotelzimmer für Sie gebucht bevor Sie am nächsten Tag weiter reisen

 

10. Tag

Rückreise, oder fühlen Sie sich eins mit der Natur in einer unserer Blockhütten im Anschluß an die Kanu Tour

 

Ausrüstungsliste Teslin Yukon River